Zuerst sind wir mit dem Postauto von Bristen nach Amsteg gefahren. Als wir unten ankamen, wartete der Zgraggen-Car auf uns. Wir fuhren dann mit dem Zgraggen-Car nach Zürich. Im Car war es laut, aber die Anreise war trotzdem sehr angenehm und es hat viel Spass gemacht. Das Wetter war komisch, denn manchmal hat es geregnet und zwei Minuten später hat die Sonne wieder geschienen. Der Carfahrer hiess Urs. Beim nach Hause fahren hat er mit uns Rätsel gemacht und wer es erraten hat, bekam einen Schokoriegel. Es hat uns zweimal geblitzt, weil der Blitzkasten dachte, dass wir ein Lastwagen sind.

 Zuerst liefen wir los zu den Riesenschildkröten. Wir meinten sie wären nicht echt. Doch plötzlich bewegte sich eine. Dann stand das Affenhaus vor uns. Wir sahen viele Affen und mussten sehr viel lachen. Doch dann ging die Reise schon weiter. So kamen wir zu sehr niedlichen Tieren den Lamas. Die Hälfte vom Tag war schon um, dann kamen wir zu unserem Rastplatz. Nach dem leckeren Mittagessen und den feinen Süßigkeiten die wir kaufen konnten, gingen wir zu den Elefanten. Doch dann ging es weiter zu der LEWA Savanne. Wir sahen viele Tiere aber die Giraffen fanden wir am coolsten. Es ging weiter zum Aquarium, der Zitteraal hat sehr viel Strom produziert. Weiter ging es zur Masoala-Halle. Zuoberst auf einem Turm war es 30 Grad. Dann durften wir noch im Shop etwas kaufen. Seitdem haben wir ein Klassenmaskottchen. Dann ging es wieder nach Hause.

Suche